Logo (WS SPalluto GmbH)

Wichtige Hinweise

Bei Leinwänden zu Beachten

  • Setzen Sie Leinwände keinen thermischen Belastungen wie Sonne, Heizung oder Räume mit stark schwankenden Temperaturen aus, da es zur Deformierung des Leinwand-Tuches kommen kann! Daher empfiehlt es sich Leinwände nach Gebrauch immer einzurollen.
  • Vorsicht vor allem im Sommer durch Insekten! Licht und Geruch ziehen Insekten an, dadurch können Leinwände beim einrollen verschmutzten und sich kleine Beulen im Tuch bilden.
  • Leinwände müssen gerade (in der Waage) montiert werden.
  • Motorleinwände müssen vom Fachpersonal installiert werden.
  • Bei der Montage von Leinwänden ist unbedingt die Tragfähigkeit von Wand und Decke zu beachten und es ist entsprechendes Befestigungsmaterial (Schrauben, Dübel usw.) zu verwenden.

Bei Nichtbeachtung der oben genannten Punkte ist eine Gewährleistung ausgeschlossen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrer Leinwand.

Einstellung der Leinwand-Endschalter

Die Endschalter befinden sich am Leinwandmotor, diese sind entweder nach Abnahme der Kunststoffabdeckung seitlich zugänglich oder durch den Gehäuseschlitz. Die Motorseite der Leinwand ist am Kabelanschluss erkennbar.

Die gelbe Einstellschraube ist i.d.R. für den oberen Endpunkt, die weiße für den Unteren. Die farbliche Codierung kann abweichen, die Einstellung funktioniert jedoch nach dem selben Prinzip.

Die nebenstehenden Bilder zeigen verschiedene Modelle und deren Endschalter.

Werkzeug

Benötigtes Werkzeug

  • Inbusschlüssel 4mm mit Kugelkopf
  • oder ein flexibler „Rollladen Einstellpin“
Werkzeug
Werkzeug

Unteren Endabschaltpunkt verändern

  • Leinwand etwa in Mittelstellung ausfahren und stoppen
  • Einstellschraube (weiß) für untere Endabschaltung im Uhrzeigersinn drehen
  • mit einer halben Umdrehung oder maximal einer Umdrehung beginnen, danach Leinwand ausfahren um zu prüfen ob die Einstellung den gewünschten Effekt erzielt und wie viel sich ändert
  • der untere Endabschaltpunkt sollte jetzt nach oben verschoben sein
  • bei Drehung der Einstellschraube entgegen dem Uhrzeigersinn verschiebt sich der Endpunkt entsprechend in die andere Richtung
  • dies solange wiederholen bis die gewünschte Stellung erreicht ist
  • Bei Verschiebung des Endpunktes nach unten darf das vom Werk voreingestellte Längenmaß nicht überschritten werden, ansonsten kann sich das Tuch von der Welle lösen oder umschlagen !!!

Oberen Endschalter verändern

  • Leinwand etwas ausfahren und stoppen
  • Einstellschraube (gelb) für obere Endabschaltung im Uhrzeigersinn drehen
  • mit einer halben Umdrehung oder maximal einer Umdrehung beginnen, danach Leinwand ausfahren um zu prüfen ob die Einstellung den gewünschten Effekt erzielt und wie viel sich ändert
  • der obere Endabschaltpunkt sollte jetzt nach unten verschoben sein
  • bei Drehung der Schraube gegen den Uhrzeigersinn verschiebt sich der Endpunkt entsprechend in die andere Richtung
  • dies solange wiederholen bis die gewünschte Stellung erreicht ist
  • Bei Verschiebung des Endpunktes nach oben ist zwingend darauf zu achten, dass sich der Fallstab in Endstellung nicht im Gehäuse verklemmt, sondern noch frei hängt.

Downloads

09.12.2015116 KBCheckliste "Projektor / Leinwand"
15.04.2016109 KBLeinwandeinstellung
25.09.2015450 KBLeinwandformular

Beide PDF-Formulare, die Checkliste "Projektor / Leinwand" und das Leinwandformular, sind am Computer direkt ausfüllbar.

Bild L/1

Bild L/2

Bild L/3

Bild R/1

Bild R/2

Bild R/3

Logo (WS SPalluto GmbH)

WS Spalluto GmbHNassenackerstraße 676476 Bischweier
(07222) 9190 - 0 (07222) 9190 - 99
infowsspalluto.de

WS Spalluto GmbH
Nassenackerstraße 6
76476 Bischweier
(07222) 9190 - 0 
(07222) 9190 - 99
infowsspalluto.de

Logo (WS SPalluto GmbH)

WS Spalluto GmbHNassenackerstraße 676476 Bischweier
(07222) 9190 - 0 (07222) 9190 - 99
infowsspalluto.de

WS Spalluto GmbH
Nassenackerstraße 6
76476 Bischweier
(07222) 9190 - 0 
(07222) 9190 - 99
infowsspalluto.de